Züchterversammlung vom 23. November 2019

Gut besuchte Züchterversammlung mit regen Diskussionen

Mit 34 Teilnehmenden war die diesjährige Züchterversammlung gut besucht. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Züchterinnen, Züchter und Zuchtinteressierten beantwortete Carla Feuz als stellvertretende Zuchtleiterin eine Frage aus der letztjährigen Versammlung, wonach gemäss den dem SHC zur Verfügung stehenden Daten das durchschnittliche Alter von kastrierten Rüden bei 9,8 Jahren und jenes nicht kastrierter Rüden bei 10,9 Jahren liege.

Nach der Genehmigung des Protokolls des letztjährigen Züchterversammlung wandte sich die Versammlung den verschiedenen Traktanden zu, aus denen sich die folgenden Informationen zusammenfassen lassen:

- Im Jahr 2019 wurden aus 5 Würfen 45 Welpen aufgezogen, 3 Welpen haben den Start ins Leben leider nicht geschafft.
- Die Ergebnisse der HD-Untersuchungen sind sehr positiv, wobei leider nur sehr wenige Röntgen gemacht wurden. Annette Gund fordert die Züchtenden deshalb mit Nachdruck auf, bei den Welpenkäuferinnen und -käufern darauf hinzuwirken, dass die Junghunde geröngt werden, um ein genaueres Bild der HD-Situation unserer Rasse zu erhalten.
- Bis heute wurden dem SHC im Jahr 2019 25 Todesfälle gemeldet. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Lebenserwartung für Rüden von rund 11,0 Jahren und für Hündinnen von 10,09 Jahren. Fraglich ist indessen, ob dem SHC genügend Todesfälle gemeldet werden, damit diese Zahlen als repräsentativ gelten können.
- An den diesjährigen Körungen wurden 8 Hunde angekört, eine Hündin zurückgestellt und 2 Hunde nicht angekört. Bei der Junghundebegutachtung wurden 54 Junghunde gezeigt, davon 44 aus schweizerischer Zucht. Sollten auch in Zukunft so viele Hunde zur Körung und Begutachtung angemeldet werden, wird die Körkommission weitere Körtage vorsehen, damit keine Absagen resp. Verschiebungen auf das Folgejahr notwendig werden, wie es dieses Jahr leider unumgänglich war. Zudem wird der Wesenstest für die Junghunde ausgebaut.
- Für das Jahr 2020 sind 2 Würfe durch 2 neue Zuchtstätten geplant.
- Nach reger Diskussion wurde die Körkommission beauftragt, der nächstjährigen Züchterversammlung einen Vorschlag zur Regelung der Decktaxe für die Deckrüden zu unterbreiten, unter Berücksichtigung der einschlägigen Praxis im Ausland. Gleichzeitig befürworteten die Zuchtinteressierten im Rahmen einer Konsultativabstimmung, die Clubabgabe von CHF 70 auf CHF 100 zu erhöhen, um damit den Dienstleistungen des SHC für die Zucht angemessener Rechnung zu tragen.
- Abschliessend wurde auf das Weiterbildungsseminar mit Antje Engel (Team-Bildung/Spielpartner Hund) hingewiesen, in Erinnerung gerufen, dass der SHC das nächste Jahr sein 60-Jahr-Jubiläum feiert und darüber informiert, dass sich Bettina Kunz nach Rücksprache mit dem Vorstand und der Körkommission bereit erklärt, sich an der nächsten Generalversammlung als neue Zuchtwartin zur Wahl zu stellen und dass sie dafür die entsprechende Ausbildung absolvieren wird.

Beim anschliessenden Apéro wurden einzelne dieser Themen sicherlich nochmals einlässlich diskutiert und dabei - ganz gewiss - immer das Wohl und die gesunde Zukunft unserer Hovis in den Vordergrund gestellt.  

Print
Author: WebAdmin
0 Comments

Categories: Deutsch, News, VeranstaltungenNumber of views: 789

Tags:

Theme picker