Bericht zur Generalversammlung vom 24. März 2018

An der GV im Alterszentrum Lindenhof in Oftringen nahmen 81 Stimmberechtigte und einige Gäste teil. Die Jahresberichte wurden mit kleinen Anpassungen angenommen. Die Rechnung, die vom Kassier Christof Nietlispach präsentiert wurde, schliesst mit einem knappen Minus von 500 Franken zu Lasten des Vereinsvermögens. Für das laufende Jahr ist ein Minus von 5800 Franken budgetiert. Gründe dafür sind die bevorstehende CAC-Clubshow sowie der laufende Mitgliederschwund. Der SHC zählt heute 664 Mitglieder - knapp 50 weniger als vor einem Jahr, dies vor allem wegen auusscheidenden Mitgliedern, die altersbedingt keinen Hovawart mehr besitzen. Um das MInus zu kompensieren, beantragte der Vorstand bei der Generalversammlung, die Jahresbeiträgte um 10 Franken pro Person zu erhöhen. Der Antrag des Vorstandes wurde angenommen.

 

Vorstand wiedergewählt
Nigel Woolfson wurde einstimmig und mit Beifall in seinem Amt als Präsident bestätigt. Dasselbe gilt für den Kassier Christof Nietlispach sowie für die Vorstandsmitglieder Bettina Kunz, Carolyne Mercurio, Silvia Pabst, Heini Sigrist und Markus Truog. Wie angekündigt zieht sich die bisherige Zuchtwartin Annette Gund aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand zurück. Sie wurde mit grossem Applaus für ihren unermüdlichen Einsatz verdankt und erhielt als Abschiedsgeschenk einen Gutschein für einen Obedience-Kurs und einen Strauss bunter Blumen. Der Körkommission bleibt sie weiterhin erhalten. Als neue Zuchtwartin schlug der Vorstand die Ärtzin Kathrin Grüner vor, die bereits seit einem Jahr in der Körkommission aktiv ist. Kathrin Grüner stellte sich und ihre Vision für die Zucht vor. Sie wurde bei zwei Gegenstimmen und zehn Enthaltungen gewählt und herzlich willkommen geheissen.

Annette Gund wurde herzlich verdankt

 

Anpassung der Statuten
Der Vorstand beantragte, dass die SHC-Mitgliederdaten an die SKG weitergeleitet werden, sofern dies nicht ausdrücklich von einem Mitglied verboten wird, und dass das Tätigkeitsprogramm künftig nicht mehr von der Generalversammlung bewilligt werden muss. Helen Gianola stellte den Antrag, nur Punkt 1 zuzustimmen. Die Generalversammlung stimmte dem Antrag zu, und somit bleiben die Veranstaltungen in der Kompetenz der Mitglieder.

Anpassung des Zuchtreglements
Die Körkommission des SHC konnte sich mit der SKG nicht in allen Punkten einigen, musste aber einige Anpassungen zähneknirschend hinnehmen. Die wichtigsten Punkte wurden vorgestellt. Neu sollen Züchter verbindlich Züchterseminare besuchen müssen, um die handwerklichen Grundlagen zu erwerben. Zudem müssen Zuchthunde vor dem ersten Zuchteinsatz mindestens zwei Ausstellungen besucht haben. Das Mindestalter für die Körung ist neu 24 Monate. Bei der Wurfbetreuung gibt es künftig zwei statt drei Kontrollen ausser bei Neuzüchtern. Neu wird bei Zuchttieren obligatrisch ein DM-Test verlangt. Die Anpassungen des Zuchtreglements wie auch das neue Verhaltensprofil für die Verhaltensprüfung wurden bei wenigen Enthaltungen angenommen.

Neues Logo
Nach den Ehrungen der Mitglieder, die dem SHC seit 25 Jahren treu sind, präsentierte Heini Sigrist das neue Logo. Danach gingen die Anwesenden zum gemütlichen Teil über und genossen Apéro und Abendessen.

Karin Steiner (gekürzt N. Woolfson)

Drucken

Kategorien: Deutsch, News, BerichteAnzahl Aufrufe: 168

Tags: